Dienstag, 13. August 2013

Santa Cruz II y La Paz

Das Internet wollte nicht, dass ich noch weitere Fotos hochlade. Aber ich habe es ausgetrickst und deshalb folgen hier jetzt noch weitere Informationen und Fotos.

Auf dem Vorbereitungsseminar in Santa Cruz haben wir viel über die Geschichte Boliviens erfahren. Außerdem auch Regeln und Bräuche, die man in Bolivien beachten sollte. Zum Beispiel, begrüßt man jeden mit den Worten "Buenos dias, qué tal" (Guten Tag, wie geht es?) oder angepasst je nach Uhrzeit mit Buenas Tardes (Guten Abend) oder Buenas Noches (Gute Nacht).
Abends sind wir dann in einem Restaurant essen gewesen. Auf dem Foto sieht man die Aussicht, die man von dem zweiten Restaurant hatte.
Das ist der zentrale Platz in Santa Cruz


Das Essen hier ist super lecker, nur meistens sehr viel. Hier unten könnt ihr eine Vielfalt von einem Buffett während des Seminar sehen.


In der Jugendherberge habe ich das erste Mal Coca Tee getrunken: Schmeckt im Grunde wie Grüner Tee.



Heute waren wir auf einem Markt in La Paz und haben viele Dinge gekauft, unter Anderem eine Mütze und einen Geldgürtel.
Coca haben wir uns auch gekauft. Dieses Mal aber Coca Blätter, die man sich in heißem Wasser kochen kann und dann Coca Tee hat. Noch haben wir es nicht ausprobiert, ich bin aber schon gespannt, ob es anders schmeckt, als der fertige aus dem Teebeutel.

Meine Errungenschaften vom Markt heute
Das in der Tüte sind Coca Blätter


In La Paz war heute ein Streik, so dass wir nicht, beziehungsweise nur wenig mit dem öffentlichen Bus fahren konnten. So mussten wir die meiste Zeit laufen, was bei einer so bergigen Stadt auf 4000 Metern sehr anstrengend ist. Aber ich muss auch sagen, dass ich heute schon viel besser mit der Luft klar komme, als gestern. Ich bin optimistisch, dass das auf der Insel also nicht allzu schlimm wird!

Morgen früh fahren wir dann, mit noch mehr Gepäck, als wir sowieso schon haben (schließlich waren wir auf dem Markt) nach Copacabana. Dort treffen wir dann die Freiwilligen, die ihren Freiwilligendienst schon absolviert haben, um mit ihnen die wichtigsten Informationen auszutauschen.
Von dort aus geht es mit dem Boot ca. 2 Stunden lang nach Ch`alla, auf die Isla del Sol, wo wir unser restliches Jahr verbringen werden.
Ich weiß noch nicht, inwieweit ich dort Internet oder Empfang mit dem Handy habe, also weiß ich auch noch nicht, wann ich mich melden kann.
Bis demnächst,
Saludos de La Paz

Und hier noch ein paar Eindrücke aus La Paz

Das ist der Bus, mit dem wir von Santa Cruz nach La Paz gefahren sind
Romina und ich im Bus nach La Paz

Hier sieht man eine Straße in der Nähe des Marktes und im Hintergrund einen
(wenn nicht sogar den höchsten) Berg in La Paz

Das war der Blick aus dem Bus, als wir in La Paz ankamen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen