Sonntag, 25. August 2013

Morgen geht die Schule los!

Das habe ich aber auch schon lange nicht mehr gesagt!
Zumindest war ich schon lange nicht mehr so aufgeregt, wenn ich das sage.

Morgen fangen wir dann wirklich mit dem Arbeiten an. Genau wissen wir noch nicht wirklich, welche Klassen wir wann und wo unterrichten, aber das finden wir Morgen sicherlich heraus.

Am Mittwoch sind Leon und Lovis, die anderen beiden Freiwilligen, auf der Insel angekommen. Seitdem ist das Wetter hier nicht mehr sehr gut. Ob das zusammenhängt?!
Aber es wird wieder besser, schließlich ist das hier die Sonneninsel.

Ansonsten haben wir unsere Zeit damit vertrieben die ersten Bolivianer kennenzulernen.
Es gibt hier auf der Insel drei Gemeinden.
Die meisten Touristen laufen einmal über die Insel und durchqueren dabei alle drei Gemeinden. Wie es in vielen anderen Ländern auch ist, gibt es drei "Boleterías" (also quasi Mautstellen), eine für jede Gemeinde, an denen man eine Art Wegzoll zahlen muss. Dieses Geld wird dann für Schulmaterial benutzt, öffentliche Gebäude beziehungsweise Anschaffungen zu realisieren oder um die älteren Bewohner zu unterstützen.
Hier in Challa gibt es außerdem seit ungefähr vier Wochen eine kleine "Zahnarztpraxis". Das heißt, dass freiwillige Zahnärzte (auch aus Deutschland) herkommen, um kostenlose Behandlungen durchzuführen und den Einheimischen zu zeigen, wie man die Zähne putzt. Zum Großteil werden die Kosten von der Organisation "Dentists and Friends" (http://www.dentists-and-friends.de/) und "Hostelling International" übernommen und durch Spenden abgedeckt.
Hier ist es sehr nötig, dass den Kindern gezeigt wird, wie man Zähne richtig pflegen kann. Die meisten der älteren Bewohner haben nämlich kaum noch Zähne oder nur sehr schlechte.


Ansonsten, melde ich mich in den nächsten Tagen wieder, um euch von meinem ersten Schultag zu berichten!


Falls euch meine Ausführungen nicht ausführlich genug sind oder ihr mal eine andere Meinung hören wollt, könnt ihr euch gerne die Blogs meiner Mitfreiwilligen durchlesen:
Romina, Lovis und Leon

Kommentare:

  1. Hallo liebe jessi, ich wünsche dir einen ersten schönen Schultag und eine gedachte Schultüte für dich ....... ichdenke oft an dich und lena und ich setzen uns am Wochenende hin und schreiben dir. mal sehen wie lange das dauert bis er bei dir ist. machs gut und einen dicken kuß Margot

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jessi,

    nach deinem ersten Lebenszeichen aus Bolivien waren wir sehr froh, dass du die lange Reise wohlbehalten überstanden hast. Die neuen Eindrücke und Erlebnisse sind bestimmt überwältigend. Wie war dein Schulstart? Kommst du gut klar mit den Kids? Wir sind schon suuper gespannt auf deine nächsten Berichte :-)
    Hab weiterhin viel Spass und Freude und sei dolle gedrückt aus weiter Ferne von Winni, Eva und Flo

    AntwortenLöschen